11-Tage-Erlebnisreise

ab
1.595€ p.P.
Im Doppelzimmer inkl. Flug

Malta & Sizilien ─ Höhepunkte unter der Mittelmeersonne

Mitten im Mittelmeer und von der Sonne geküsst liegen Malta und Sizilien. Wir begegnen im wahrsten Sinne der multikulturellen Vergangenheit, denn durch die zentrale Lage waren die Inseln für viele Völker begehrenswert. Folgen wir den Spuren von damals und mischen uns unter die Menschen, die heute dort leben.

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Einzigartige Inselkombination
  • Casa Rocca Piccola in Valletta
  • Seebad Mondello

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Luqa/ab Catania*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Ausflüge und Besichtigungen im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Fährfahrt nach Sizilien
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung (wechselnd)
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Obere Barracca-Gärten in Valletta
    • Palazzo Falson in Mdina
    • Spaziergang im Vendicari Nationalpark
    • Tal der Tempel in Agrigent
    • Dom von Monreale
  • Besichtigungen mit Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • 10 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 10x Frühstück, 3x Abendessen
  • Maltesische Leckereien in einem traditionellen Café
  • Frühstück in einer Pasticceria
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Mehr Erlebnis

Teilnehmerzahl mind. 10 Personen. Preis p. P.
Maltas mediterrane Gärten (4. Tag)¹€ 35
Traditioneller Abend auf Sizilien (7. Tag)²€ 65
Ätna und Taormina (10. Tag)€ 85
¹ halbtägig
² inklusive Abendessen

Mehr Service

Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse€ 74

Ihre Hotels

OrtNächte/HotelLandeskat.
Qawra4 Seashells Resort at Suncrest
Syrakus1 Agriturismo Roccadia
Agrigent2 Dioscuri Bay Palace
Palermo1 Torre Normanna
Catania2 Best Western Mediterraneo

1. Tag: Anreise nach Malta

Nach Ankunft in Luqa fahren Sie zu Ihrem Hotel in Qawra. Je nach Ankunftszeit können Sie schon einen ersten Spaziergang unternehmen und Ihren ersten Sonnenuntergang auf Malta erleben.

2. Tag: Traumhaftes Valletta

Wir beginnen mit der Hauptstadt und besuchen den Großmeisterpalast, in dem bis 2014 das Parlament getagt hat. »Il Palazz« nennen die Malteser den Palast, dessen schattiger Innenhof zum Verweilen einlädt. Unser Spaziergang entlang alter Ritterherbergen führt uns zur St. John´s Co-Kathedrale, wo sich hinter schlichten Fassaden unschätzbare Werte verbergen. Die gesamte Bodenfläche der Kathedrale besteht aus Gräbern der Ordensmitglieder. Neben Caravaggios berühmtem Gemälde »Die Enthauptung Johannes des Täufers« bewundern wir die von Mattia Preti bemalten Gewölbe. Nun gönnen wir uns eine Kaffeepause in einem traditionellen Café und lassen uns dazu kleine maltesische Leckereien schmecken. Was hat Valletta noch zu bieten? Einen traumhaften Ausblick von den Oberen Barracca-Gärten auf den Hafen der Stadt und die »drei alten Städte« Vittoriosa, Senglea und Cospicua. Von hier statten wir der Valletta Waterfront einen kurzen Besuch ab. Ein weiteres Highlight: Sofern es das Wetter ermöglicht, fahren wir in kleinen Booten, Dghajsa genannt, durch den großen Hafen hinüber nach Vittoriosa und spazieren durch den Ort, bevor es zurück zum Hotel geht. 35 km (F)

3. Tag: Marsaxlokk und Mdina

An der Südküste liegt das malerische Fischerdorf Marsaxlokk, wo die bunten Fischerboote in der Hafenbucht lustig hin- und herschaukeln. Schauen wir ein wenig zu, wie die Fischer ihren Fang abladen oder ihre Netze flicken. An der Südküste entlang kommen wir in die Nähe der Blauen Grotte für einen Fotostopp. Die Bootsfahrt dort ist nicht inkludiert, da sie nur wetterabhängig stattfindet. Wir erreichen Hagar Qim, eine Tempelanlage, die seit über 5.000 Jahren Besucher empfängt. Entlang der Dingli-Cliffs genießen wir das Panorama und steuern nun Mdina an. Auf einem Spaziergang erkunden wir die mittelalterliche Stadt. Zum Abschluss besuchen wir den Palazzo Falson und stoßen auf der Dachterrasse über den Dächern von Mdina auf den stimmungsvollen Tagesausklang an. 70 km (F)

4. Tag: Lust auf eine mediterrane Gartentour?

Wir empfehlen Ihnen, an unserer optionalen, halbtägigen Route entlang mediterraner Gärten teilzunehmen, bei der Farbe ins Spiel kommt. Gemeinsam entdecken wir die grünen Gärten Maltas und erleben die sonst recht felsige Mittelmeerinsel von ihrer farbenprächtigen Seite. Wir beginnen mit dem Besuch des San Anton-Gartens in Attard, der direkt an den Präsidentenpalast anschließt und mit vielen exotischen Pflanzen aus aller Welt aufwartet. Nach einem Spaziergang durch diese grüne Oase besichtigen wir den Palazzo Parisio. Der Palazzo wird aufgrund seiner luxuriösen Architektur, der Verzierungen und seines langen klassischen Gartens zu Recht als »Miniversailles« beschrieben. Er befindet sich im Zentrum der Ortschaft Naxxar hinter einer trügerischen wie auch faszinierend bescheidenen Fassade. Auf dem Weg zurück ins Hotel machen wir eine kleine Pause und bestaunen an der Westküste der Insel die vielleicht schönste Sandbucht Maltas ─ die Golden Bay mit ihrem leuchtenden Sand und dem dahinter liegenden türkisfarbenen Meer. 40 km (F)

5. Tag: Von Malta nach Sizilien

Guten Morgen sagen wir heute schon sehr früh und fahren hinüber zur größten Insel des Mittelmeeres. Am Hafen warten bereits unser Bus und unsere Reiseleitung auf uns. Nun gehen wir zunächst in eine Pasticceria frühstücken! Frisch gestärkt vertreten wir uns die Beine im Vendicari-Nationalpark bei einem erholsamen Spaziergang. Anschließend besuchen wir Syrakus und sehen uns im ältesten und interessantesten Stadtteil Ortigia um. Nach der Mittagspause geht es weiter in die Archäologische Zone, wo wir neben dem größten griechischen Theater der Antike auch den Opferaltar des Hieron, die Latomie und das römische Amphitheater sehen werden. 130 km (F, A)

6. Tag: Von Syrakus über Piazza Armerina nach Agrigent

Im Inselinneren liegt Caltagirone. Hier besuchen wir den wunderschönen Garten mit Blick auf den Ätna und die großartige Treppe, die hinauf zur Santa Maria del Monte führt. Nicht weit entfernt liegt Piazza Armerina. In einer alten römischen Villa sind zahlreiche Fußbodenmosaike in fantastischer Qualität zu sehen. Wir verfolgen die Szenen aus dem höfischen und alltäglichen Leben der Vergangenheit, bevor wir zur Übernachtung weiter nach Agrigent fahren. 200 km (F, A)

7. Tag: Das legendäre Tal der Tempel

In den Morgenstunden besichtigen wir die Tempel von Agrigent, die wie an einer Kette aufgereiht liegen. Wir lauschen der Geschichte zu den Stätten der Concordia, des Zeus und vielen anderen. Nach der »Tempelmeile« durchstreifen wir die Einkaufsmeile und verfolgen das alltägliche Treiben der Gegenwart. Den Nachmittag verweilen Sie gemütlich im Hotel oder am Meer. Wer möchte, kann uns abends optional zu einem sizilianischen Bauernhof begleiten, wo wir ein typisches Spezialitäten-Abendessen zu Wein und Wasser serviert bekommen ─ dazu spielt die Musik traditionell auf. 60 km (F)

8. Tag: Von Agrigent nach Palermo

Palermo ist der kulturelle und politische Mittelpunkt Siziliens. Auf unserem Stadtrundgang besichtigen wir die Kirche La Martorana, die Kathedrale mit den Königsgräbern und San Cataldo. Wir spazieren durch die Altstadt auf den Capo ─ den typischen Marktplatz. In Mondello, dem Seebad der Palermitaner, verbringen wir die Mittagspause und entspannen an der Promenade oder in einem der Cafés. Gut erholt besuchen wir den Dom von Monreale und dessen Kreuzgang. Bei der Übernachtung in Palermo sollten Sie die einheimische Küche in Eigenregie ausprobieren. 160 km (F)

9. Tag: Von Palermo über Cefalù und Enna nach Catania

An der Nordküste entlang und den Blick immer wieder auf das blaue Meer gerichtet, nähern wir uns Cefalù. Die malerische Altstadt direkt am Meer, die gemütlichen Straßen und Gassen sowie das Wahrzeichen ─ der Normannendom ─ laden uns auf einen Besuch ein. Ein leckeres Eis auf der Piazza darf dabei nicht fehlen. Anschließend fahren wir ins Inselinnere und kommen in die Burgstadt Enna. Welch ein Ausblick hinüber zum Castello di Lombardia! Tagesziel und Übernachtungsort ist für uns Catania. 280 km (F, A)

10. Tag: Lust auf den Ätna und auf Taormina?

Verbringen Sie einen Tag in Eigenregie in Catania oder begleiten Sie uns auf den optionalen Ausflug zum Ätna und nach Taormina. Wir fahren an der Südflanke hinauf bis zu den Silvestrikratern und spazieren durch die erstarrten Lavamassen. Wenn es Zeit und Wetter zulassen, haben Sie auch die Gelegenheit, auf eigene Kosten ganz hinauf zu fahren. Am Nachmittag besuchen wir noch Taormina, den bekanntesten Badeort Siziliens. Ja, es ist schon einmalig schön hier oben, den Blick hinunter zum tiefblauen Meer und hinüber zum Ätna gerichtet. Und erst die Aussicht aus dem antiken Theater heraus ─ einfach traumhaft! 150 km (F)

11. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub

Voller neuer Eindrücke fahren Sie zum Flughafen von Catania und fliegen zurück in die Heimat. Eine wunderschöne Reise geht nun zu Ende. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)

Termine und Preise 2018 in €

Termine StandardMEERBLICK Teilnehmer (min/max)
LHELHE
02.05.2018 - 12.05.2018164513601685140010
30.05.2018 - 09.06.2018159513551635139510
20.06.2018 - 30.06.2018159513551635139510
05.09.2018 - 15.09.2018169514551735149510
26.09.2018 - 06.10.2018169514101735145010
06.04.2019 - 16.04.2019 0
11.05.2019 - 21.05.2019 0
01.06.2019 - 11.06.2019 0
14.09.2019 - 24.09.2019 0
12.10.2019 - 22.10.2019 0
Pro Person im Doppelzimmer mit Lufthansa (LH) ab München oder eigene Anreise (E).