19-Tage-Privatreise

ab
5.020€ p.P.
Im Doppelzimmer inkl. Flug

Naturwunder im Pazifik

Wir entdecken Neuseeland mit all seinen natürlichen Schönheiten. Wir erleben die herzlichen Menschen und die Flora und Fauna von »Aotearoa« ─ dem »Land der langen weißen Wolke« und sind beeindruckt von der Vielfalt des Landes. Willkommen am schönsten Ende der Welt.

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Lodges in idyllischer Umgebung
  • Thermalgebiet Wai-O-Tapu
  • Bootstour im Queen Charlotte Sound

Leistungen, die überzeugen

  • Rundreise in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Speziell qualifizierte Erlebnisreiseleitung (Driverguide)
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Planetarium am Mount Cook
    • Ausflug zum Doubtful Sound
    • Walbeobachtung
    • Weinprobe auf einem Weingut
    • Vulkanwanderung
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • 20 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 20x Frühstück, 1x Mittagessen, 3x Abendessen
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Ihre Unterkünfte

OrtNächte/HotelLandeskat.
Christchurch1 Orari B&B
Mt Cook1 The Hermitage
Dunedin1 The Brothers Boutique Hotel
Invercargill1 The Lodges at Transport World
Te Anau1 Te Anau Lodge
Queenstown2 Browns Boutique Hotel
Franz Josef1 Westwood Lodge
Hanmer Springs1 Select Braemar Lodge
Kaikoura1 Lemon Tree Lodge
Blenheim2 Marlborough Vinters Hotel
Wellington2 At Home Wellington City
Havelock North1 Mangapapa Petit Hotel
Rotorua2 Regent of Rotorua
Auckland1 MSocial Auckland

1. Tag: Ankunft in Christchurch

Willkommen in Christchurch. Die größte Stadt der Südinsel wird auch die Gartenstadt genannt. Umgeben von Hügeln und dem Pazifischen Ozean liegt Christchurch am Rande der Canterbury Plains, die sich bis zu den Südalpen ziehen. Von den Port Hills haben wir einen wunderschönen Panoramablick über die Banks Pensinsula und den Hafen von Lyttelton.

2. Tag: Von Christchurch zum Mount Cook

Auf dem Weg in die Alpen fahren wir zum Lake Tekapo, an dessen Ufer die Steinkapelle »Church of the Good Sheperd« steht. Danach begrüßt uns der höchste Berg des Landes, der Mount Cook, mit 3.724 Metern Höhe. Am Fuße des Berges machen wir in idyllischer Umgebung eine kleine Wanderung. Am Abend sehen wir im Observatorium das »Kreuz des Südens«. 390 km (F, A)

3. Tag: Von Mount Cook nach Dunedin

Wir verlassen die alpine Region und fahren zurück an die Küste. Unser Ziel ist Dunedin. Ein absolutes Muss auf dem Weg dorthin ist ein Besuch bei den Moeraki Boulders, eine Ansammlung von alten kugelrunden Felsbrocken mit bis zu 4 Metern Umfang. Dunedin ist geprägt von prunkvoller viktorianischer Architektur des 19. Jahrhunderts. Damals wurden keine Kosten und Mühen gescheut und noch heute können wir die historischen Gebäude, imposanten Kirchen und reich verzierten Häuser der Stadt bewundern. Am Nachmittag geht es auf eine kleine Bootstour. Wir wollen die majestätischen Albatrosse bei ihren Flugkünsten beobachten. (F)

4. Tag: Von Dunedin nach Invercargill

Es geht noch weiter südwärts. Die Landschaft wird rauer wenn wir die Catlins erreichen. Ein dünn besiedeltes Gebiet mit dramatischen Küsten und gemäßigtem Regenwald. Wir übernachten in Invercargill, der südlichsten Stadt Neuseelands. (F)

5. Tag: Von Invercargill zum Doubtful Sound und weiter nach Te Anau

Ein weiterer besonderer Tag steht uns bevor, es geht in den Fjordland Nationalpark. Wir erkunden den Doubtful Sound, den zweitlängsten Fjord Neuseelands. Während der Bootstour halten wir Ausschau nach Delfinen, Pinguinen und Robben und genießen die Stille. Der Fjord wird übrigens auch Sound of Silence genannt. (F)

6. Tag: Von Te Anau nach Queenstown

Eine kurze Etappe liegt vor uns. Es geht nach Queenstown, gelegen am Lake Wakatipu und von Bergen umsäumt. Auch wenn der Ort ein Muss auf der Neuseelandreise ist, hat er nicht seinen ursprünglichen Charme verloren. Mit der »TSS Earnslaw«, einem historischen Dampfschiff, überqueren wir den See und freuen uns auf ein BBQ auf der Schafsfarm Walter Peak High Country Farm. (F, A)

7. Tag: Queenstown: das »St. Moritz der Südsee«

Für Abenteuerlustige gibt es hier viele Herausforderungen. Dieser Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Vielleicht wagen Sie einen Bungy-Sprung oder Sie gehen Raften. Aber auch wer es beschaulich mag, hat viel zu entdecken. Im Mekka der Extremsportler empfehlen wir Ihnen eine adrenalingeladene Jetboot-Fahrt auf dem Shotover River. (F)

8. Tag: Von Queenstown zum Franz Josef-Gletscher

Über Arrowtown, einer ehemaligen idyllischen Goldgräberstadt, fahren wir Richtung Wanaka. Ab jetzt türmen sich die Südalpen auf bis zu 3.500 Metern auf. Durch den Aspiring-Nationalpark und über den Haast-Pass geht es durch dichten Regenwald und entlang der rauen Küste weiter zu den Gletschern Fox und Franz Josef. Dessen Zunge reicht fast bis hinunter ins Tal und trifft auf immergrünen Regenwald ─ einzigartig auf der Erde! 340 km (F)

9. Tag: Von Franz Josef nach Hanmer Springs

Bei guter Witterung können Sie optional mit dem Helikopter zu einem Rundflug über die Gletscherwelt der Südalpen starten. Nach der Landung auf dem Gletscher werden Sie einen sensationellen Panoramablick über die Berge genießen. In Hanmer Springs, bekannt für seine Thermalquellen, können wir am Abend entspannen. (F)

10. Tag: Von Hanmer Springs nach Kaikoura

Auf geht´s an die raue Küste zur Walbeobachtung. Durch den tief abfallenden Meeresgrund ist die Küste ein ideales Revier für die unterschiedlichen Wal- und Delfinarten. Das ganze Jahr über sind Pottwale zu sehen und Buckelwale von Dezember bis März. 100 km (F)

11. Tag: Von Kaikoura nach Blenheim

Und wieder ändert sich die Landschaft. Wir erreichen eine weitere Weinregion Neuseelands. Besonders beliebt sind der Sauvignon Blanc und der Chardonnay. Das Weingut Herzog gibt uns einen Eindruck über den Weinanbau in Neuseeland. (F)

12. Tag: Blenheim: Bootstour auf dem Queen Charlotte Sound

Ein Nachmittag auf dem Wasser in wunderschöner Umgebung, gepaart mit leckerem Essen und Wein. Nebenbei erfahren wir interessante Dinge über die hiesigen Meeresbewohner und mit Glück huscht noch ein Delfin vorbei. Ein perfekter Tag. (F)

13. Tag: Von Blenheim nach Wellington

Wir fahren von Blenheim nach Picton und wechseln unser Verkehrsmittel. Durch den Queen Charlotte Sound, vorbei an kleinen Inseln, erreichen wir mit der Fähre Wellington, die Hauptstadt des Landes. Wir fahren hoch zum Mount Victoria und genießen die phantastische Aussicht auf den Hafen. Beim Besuch im Naturreservat »Zealandia« können wir dem Nationalvogel, dem Kiwi, ganz nahe kommen. Auch andere einheimische Vogelarten finden hier ihr zuhause. 330 km (F)

14. Tag: Wellington: Te Papa

Während eines Stadtrundganges sehen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Beim Besuch des sehr sehenswerten Nationalmuseum »Te Papa« erfahren wir einiges über die Geschichte der Maori, der Ureinwohner Neuseelands. Am Abend lädt die »Cuba Street« mit ihren zahlreichen Cafés und Restaurants zu kulinarischen Entdeckungen ein. (F)

15. Tag: Von Wellington nach Napier

Weiter geht´s zur Hawke´s Bay an der Ostküste. Wir fahren auf die Halbinsel zum Cape Kidnappers. Am Ende der Klippe liegt eine Tölpelkolonie, die wir aus nächster Nähe beobachten können. Die geselligen Vögel werden uns amüsieren. Von hier oben haben wir außerdem einen großartigen Ausblick. Auf dem preisgekrönten Weingut Elephant Hill probieren wir dir köstlichsten Weine des Landes. 340 km (F)

16. Tag: Von Napier nach Rotorua

Bei einem Spaziergang durch die wohl schönste Art-Deco-Stadt der Welt bestaunen wir die gut erhaltenen Gebäude, die heute unter Denkmalschutz stehen. Weiter geht es nach Rotorua. Die Gegend ist bekannt für kochende Schlammtümpel, Geysire und Seen. Hier spüren wir den »Puls der Erde« hautnah und der Schwefelgeruch über Rotorua beweist, dass die Erdoberfläche hier nur ganz dünn ist. Noch heute kann es passieren, dass im Vorgarten der Anwohner die Erde aufbricht und ein neuer kochender Tümpel entsteht. Auch ist der Ort das Hauptzentrum der Maori-Kultur. (F)

17. Tag: Rotorua

Wir entdecken die einzigartige Landschaft und Geschichte des Mount Tarawera. In den frühen Morgenstunden des 10. Juni 1886 gabe es einen Vulkanausbruch mit riesiger Aschewolke und Schlammlawine. Wir erkunden die karge Landschaft auf einer geführten Wanderung. Ein Rundumblick auf die Vulkankrater belohnt uns. (F)

18. Tag: Von Roturua nach Auckland

Auckland, die Stadt der Vulkane, ist die wichtigste Stadt des Landes. Unternehmen Sie doch am Nachmittag eine optionale Hafenrundfahrt durch die Bucht der »City of Sails« ─ der Stadt der Segel. (F)

19. Tag: Rückflug oder Anschlussurlaub

Sie werden zum Flughafen gebracht. Sollten Sie »mehr Urlaub danach« gebucht haben, beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. (F)

Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)

Saisonzeiten und Preise 2019 in €

Termine 12-34-67-9 Teilnehmer (min/max)
01.04.2019 - 30.09.201918485994068955495
01.10.2019 - 31.03.2020203251087573955895
Pro Person im Doppelzimmer. Innerhalb der angegebenen Saisonzeit können Sie Ihren Abreisetermin vorbehaltlich Verfügbarkeit frei wählen.