ab
(ggf. zuzüglich Flugzuschlag)

Wein & Kultur in Rumänien

8 Tage Eventreise

Bei Weinkennern längst kein Geheimtipp mehr: Rumänien besitzt eine jahrtausendealte Weinbautradition – und in den letzten Jahren sorgten experimentierfreudige Winzer für neuen Schwung. Besuchen Sie die Weinbaugebiete der Walachei und Siebenbürgens, Probieren Sie verschiedenste Tropfen, schlemmen Sie in Restaurants, staunen Sie über Klöster und Kirchenburgen.



Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland
  • Linienflug mit Tarom (Economy, Tarifklasse H) von Frankfurt nach Bukarest und zurück von Sibiu (Hermannstadt), nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 70 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers/Rundreise in bequemem Reisebus
  • 7 Übernachtungen in bewährten Hotels
  • Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Frühstück, 4 Abendessen im Hotel, 2 Abend- und 4 Mittagessen in typischen Restaurants; Weinbegleitung bei 3 der vorgenannten Abendessen und 2 der vorgenannten Mittagessen; 2 von den vorgenannten Abendessen mit Weinprobe
  • 2 Weinproben in regionalen Weingütern
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung


1. Tag, Sonntag, 29.09.2019 - Willkommen in Rumänien!

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen. Vormittags Flug nach Bukarest. Transfer zu unserem zentral gelegenen Hotel. Lust, die Hauptstadt gleich auf eigene Faust zu erkunden? Kleiner Tipp: Das alte Handelsviertel sprüht vor Leben. Um 19 Uhr begrüßt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter im Hotel. Beim gemeinsamen Abendessen erhalten wir eine Einführung in die rumänische Weinlandschaft - in Theorie und Praxis.

2. Tag, Montag, 30.09.2019 - Bukarest und Walachei

Bukarest ist eine Stadt der Kontraste, wie wir auf unserer Stadtrundfahrt sehen. Dann heißt es: Hinaus in die Walachei! Auf unserem Weg liegt die Bischofskirche von Curtea de Arges (Argisch). Klöster bestimmen den nördlichen Teil der Region Oltenien, zwei sehen wir uns genauer an. Rechtzeitig zum Abendessen sind wir in unserem Boutiquehotel in einem umgebauten Bojaren-Wehrhaus. Hier lassen wir uns auch Wein aus dem Dragasani-Anbaugebiet schmecken.

3. Tag, Dienstag, 01.10.2019 - Kloster Horezu

Unser erster Stopp heute gilt dem Bildhauer Constantin Brancusi. Er schuf für seine Heimat Targu Jui monumentale Werke, die an die Gefallenen des Ersten Weltkrieges erinnern. Die Lage des Klosters Polovragi vor der Kulisse der bewaldeten Oltetklamm begeistert uns. Horezu (UNESCO-Welterbe) ist für sein glanzvolles Kloster bekannt. In einem gemütlichen Lokal klingt unser Tag bei Spezialitäten und Wein aus.

4. Tag, Mittwoch, 02.10.2019 - Wein in Siebenbürgen

Auf der Transalpina-Panoramastraße überqueren wir die Transsilvanischen Alpen und erreichen Alba Iulia (Karlsburg), das wir zwischen Krönungskirche und Befestigungsanlage entdecken. Das Weingut Jidvei, eines der größten Weingüter Europas und Prestigemarke Rumäniens, öffnet seine Tore für uns. Im pittoresken, firmeneigenen Renaissanceschloss verkosten wir die leckeren Weißweine. Unser Hotel ist ebenfalls in einem umgebauten Schloss aus dem 17. Jahrhundert untergebracht.

5. Tag, Donnerstag, 03.10.2019 - Targu Mures und Schloss Haller

Größter architektonischer Stolz der Ungarisch sprechenden Szekler, die in Targu Mures (Neumarkt) leben, ist der farbenprächtige Kulturpalast im Sezessionsstil. Von den Anstrengungen, einem Schloss wieder zu altem Glanz zu verhelfen, erfahren wir im Dorf Gornesti (Kertzing). Das Weingut Villa Vinèa lädt uns anschließend ein, seine Weine zu verkosten. Der Hotelbesitzer von Schloss Haller erzählt uns beim ungarischen Abendessen von seiner kleinen Kellerei.

6. Tag, Freitag, 04.10.2019 - In den Gassen von Schäßburg

Medias (Mediasch) verfügt über die einzige erhaltene Stadtkirchenburg Siebenbürgens. In Malancrav (Malmkrog) bestaunen wir mittelalterliche Fresken. Und welche Verbindungen der britische Thronfolger Prinz Charles zu diesem entlegenen Flecken hat, verrät Ihnen Ihr Reiseleiter beim Mittagessen auf Schloss Apafi. Dann erreichen wir Schäßburg (Sighisoara). Hinauf in die Oberstadt (UNESCO-Welterbe) und das Ensemble aus Gassen und Türmen genießen. Und wir übernachten mittendrin!

7. Tag, Samstag, 05.10.2019 - Sächsisches Siebenbürgen

Das Harbachtal und -hochland ist von traditionellen sächsischen Ortschaften und Kirchenburgen geprägt. In Cincu (Groß-Schenk) zeigt uns ein waschechter Siebenbürger Sachse sein Kirchenkastell. Beim Mittagessen lassen wir uns Siebenbürgen ein letztes Mal auf der Zunge zergehen. Abends erreichen wir Sibiu (Hermannstadt).

8. Tag, Sonntag, 06.10.2019 - Hermannstadt und Rückflug

Wir starten zur Citytour durch die Kapitale der Siebenbürger Sachsen. Alte Patrizierhäuser und Treppengassen verschmelzen mit steinernen Wehrringen und der lutherischen Pfarrkirche zu einer einzigen Pracht. Sie fliegen erst später zurück? Dann begleiten Sie Ihren Reiseleiter doch noch ins Brukenthal-Museum. Transfer zum Flughafen und Rückflug nachmittags bzw. abends.


(A) Abendessen

(F) Frühstück

(M) Mittagessen





von bis Preis Anfrage
29.09.2019 06.10.2019 DZ 2.090€
EZ 2.480€
HZ 2.090€
Anfragen
13.10.2019 20.10.2019 DZ 2.090€
EZ 2.480€
HZ 2.090€
Anfragen

DZ = Doppelzimmer
EZ = Einzelzimmer
HZ = halbes Doppelzimmer



Allgemeine Reisebedingungen